Drei Länder in Drei Stunden – April April?

DSC_47201.April 2014

3.33 Simone: Wenn du spontan bist, um 10 Uhr Treffen vor MCes für Wanderung.

9.06 Ingmar: Ist die Wanderung ein Aprilscherz oder geht ihr tatsächlich los?

9.15 Simone: Wirklich! Zum Dreisessel. Kommste mit?

9.31 Ingmar: Bin aufm Weg. Und wehe das ist ein Aprilscherz! 😛

 

War es natürlich nicht, denn wir wollten wirklich einen tollen Tag in den Bergen verbringen.

Inspiriert bei der Banff-Tour von Harald Philipp und Tom Oehler, die das Steinerne Meer in den Berchtesgadener Alpen mit dem Mountainbike durchquerten, wollten wir erst einmal klein anfangen und haben uns das Steinerne Meer des Bayerischen Waldes zu Fuß vorgenommen.

 

DSC_4620Die Anfahrt von Passau aus ist theoretisch sehr einfach: Richtung Waldkirchen, 2x abbiegen und schon erreicht man den Ausgangspunkt: Parkplatz Oberschwarzenberg (A). Nach nur 45 Minuten Wanderung durch das Waldgebiet erreicht man die erste Aussichtsplattform  – Teufelsschüssel. Danach beginnt der Aufstieg zum Steinernen Meer. Es entstand durch Erosionen, welche das einstige Hochgebirge (5000m) des Erdaltertums abgetragen haben. Über eine Fläche von 9 ha liegen heute die Gesteinsreste verteilt. Vom Steinernen Meer aus ist es nicht mehr weit bis zum Dreiländereck auf 1320m. Man kann sich entscheiden, ob man die Rast in Deutschland, Österreich oder Tschechien verbringen möchte. Der wuchtige Steintisch lädt jedoch auf bayerischem Boden zur Brotzeit ein.

DSC_4733

 

Wer genügend Ausdauer mitbringt, kann von dort aus die Route entweder Richtung Plöckensteiner See (CZ) oder zum Dreisesselberg (D) verlängern.

 

Wir bekamen wieder das beste Bayerischer Wald/Böhmerwald- Panorama geboten. Die Gräser waren noch alle platt gelegen von den ganzen Schneemassen (kaum zu glauben ;)), die den Winter über zum Schneewandern eingeladen haben. Einen Bericht dazu findet ihr auf Nadine’s Blog KulturNatur.

 

Wir freuen uns daher umso mehr, im Frühsommer noch einmal dort vorbeizuschauen. Beim nächsten Mal wird die Tour dann am Dreisessel gestartet.

 

Fazit:

+ leichter Aufstieg

+ Rastplatz am Dreiländereck bietet tolles 360° Panorama

+ Viele verschiedene Wandermöglichkeiten von 1,5-6h Wanderzeit

– Aussicht auf das Steinerne Meer ist über den Dreisessel vielleicht besser als von unserem Startpunkt

DSC_4790

DSC_4749

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC_4711

2 thoughts on “Drei Länder in Drei Stunden – April April?

  1. Oh, danke der Ehre, in eurem Artikel erwähnt zu werden. 🙂 Ein mgl. Missverständnis muss ich aber aus der Welt schaffen: Meine Fotos stammen nicht aus diesem letzten Winter. Trotzdem hatten wir auch dieses Jahr wirklich erstaunlich viel Schnee im Dreiländereck. Also letztlich doch keine Frage, wovon das Gras noch so geplättet war! 🙂 Euch weiterhin viel Spaß beim Erkunden dieser wunderschönen Gegend! Bin gespannt auf weitere Berichte. Herzliche Grüße aus München.

    Gefällt mir

    1. Die Bilder sind trotzdem schön und Hauptsache sie sind vom Dreisessel 🙂 Bald bist du ja nochmal in der Gegend und kannst aktuelle Fotos schießen… Grüße zurück nach München!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s