8 Gründe ein Festival als Naturerlebnis zu sehen

_MG_8082Letztes Wochenende fand das Dahoam Festival nur gute 3,5 Kilometer von Passau entfernt statt.

 

Drei Tage lang spielten auf zwei Bühnen fast 60 regionale und internationale Künstler u.a. Krautschädl, Bottled in England, Uwe Kaa und Drunken Bear  (mehr Infos zu den Passauer Jungs bei Kleinstadtgroß.de). Es war für jeden Geschmack etwas dabei: Elektronische Rhythmen, Drum ‘n‘ Bass, Hip Hop, Indie-Rock, Reggae, Folk u.v.m. Wir haben die Atmosphäre und das bunte Publikum sehr genossen und erzählen euch nun, weshalb wir Outzeitler denn eigentlich Festival-Fans sind:

 

 

8 Gründe ein Festival als Naturerlebnis zu sehen:

 

IMG_80461)      Festival heißt draußen sein in der Natur.

 

2)      Die Umgebung ist meistens Grün! Das Tankstellengelände des Dahoam-Festivals war umzingelt von Hügeln und Bäumen und der nächste Hauch von Zivilisation weit entfernt. Nachts gab es richtige Sternenhimmel- und Grillen-Gesang-Atmosphäre.

 

3)      Im Besten Fall ist man schon bei der Anreise sportlich aktiv. Wer mit dem Rad zum Dahoam Festival kam, wurde sogar mit einem vergünstigten Eintrittspreis belohnt.

 

_MG_81174)      Man wandert von Bühne zu Bühne, zum Zeltplatz und wieder zurück zum Gelände – mehrmals täglich, mehrere Kilometer.

 

5)      Endlich Zelten in der Natur ohne bangen zu müssen, an verbotenen Orten das Lager aufzuschlagen! (Infos zum Wild Campen, wenn nicht auf einem Festival, findet ihr bei Auf & Ab)

 

6)      Oft genießen wir in der Natur die Stille und die Ruhe, aber manchmal schwebt man auch gerne auf guten Rhythmen durch die Gegend.

 

 

IMG_81037)      Verkleidet wurde das Festival-Gelände mit Spray-Bildern – natürlich im Outdoor-Stil: Wälder, Pilze – eben künstlerisch künstliche Naturlandschaften, die die Bühnen verschönern.

 

8)      Der Proviant ähnelt dem eines Wanderausflugs: Gute Brotzeit, viel Obst, Instant-Kaffee und zur Belohnung am „Höhepunkt“ des Tages – das ein oder andere kühle Blonde.

 

Super Arbeit hat das Organisationsteam vom Drei-Flüsse-Kulturverein geleistet!

 

_MG_8052

Die Malerin der Fotowand Anna Mader

_MG_8087

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s