Eine Zeitreise in die Vergangenheit im „Museumsdorf Bayerischer Wald“

Endlich habe ich es ins Museumsdorf Bayerischer Wald geschafft! Zwar bin ich im Sommer schon öfters am Dreiburgensee baden gewesen (er liegt gleich um die Ecke). Aber ich habe mir noch nie  das „Outdoor-Museum“ nebenan angeschaut. Ich bin schließlich bei der Lesung von Klaus Maria Brandauer im Rahmen der Festspiele Europäische Wochen* auf die urigen Häuser aus dem Bayerischen Wald aufmerksam geworden. Die Veranstaltung hat in der Lötz-Glashütte neben dem Museumsgelände stattgefunden.

Die Anreise zum Museumsdorf

An einem Samstag mit Sonnenschein ergreifen Sabine und ich die Initiative und fahren nach Tittling – c.a. 20 Minuten Fahrtzeit von Passau entfernt. Mich hat ja schon alleine die Idee beeindruckt, dass Häuser aus dem Bayerischen Wald an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden, um den kommenden Generationen die Vergangenheit der Region anschaulich zu machen. Weiterlesen

Hike&Swim am Stausee Oberilzmühle

Die meisten aus Passau und Umgebung kennen den Stausee an der Oberilzmühle: Das große Stauwerk, die Fischtreppe und die grüne Liegefläche mit Steg zum Einstieg ins Wasser. Fast zwei Jahre lang habe ich mir schon vorgenommen, meine angefangene Route um den kompletten See zu Ende zu bringen, und letztes Wochenende habe ich es endlich geschafft: Weiterlesen

Hinter den Kulissen beim Mostausschank Unterer Inn

Wer diesen Sommer mal beim Mostbauern war, der kennt diese zwei süßen Kätzchen, den spritzigen Most und die üppige Brettljause. Aber wer sind eigentlich die Schweinchen im Hintergrund, wo verstecken sich die Bienen, und was gibt es sonst noch zu entdecken bei Familie Doppermann?

Eines der beliebtesten Ausflugsziele für Radfahrer, Jogger und Spaziergänger am österreichischen Inn-Ufer ist der Mostbauer. Von Frühling bis Spätsommer, vor allem wenn die Sonne scheint, lockt es viele aus der Umgebung dorthin, um eine der vielen Köstlichkeiten zu genießen und vom Kleinstadtstress auszuspannen. Weiterlesen

Saldenburger See Bayerischer Wald

Badeseen im Bayerischen Wald

Es ist Sommer! Wo kann man sich erfrischen?

Der richtige Zeitpunkt also, einmal die Badeseen im Bayerischen Wald und in der Umgebung um Passau unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Mit einem Drahtesel nach Schärding

2014-05-31_05_33_53Ganz ohne Erwartungen an den heutigen Tag bin ich einfach mal losgeradel und war überrascht, wie schön doch die Strecke bis nach Schärding ist!

Klar kenne ich den Weg zum Mostbauern, aber die Vielfalt der Strecke durch den Neuburger Wald bis nach Schärding hat mich trotzdem überwältigt.

Über Stock und Stein, durch Felder und Wälder, vorbei an Inn und Pram* und so manchem hübschen Örtchen. Weiterlesen

»Must Visit« Stausee Oberilzmühle

image[8]Wer sich auch einmal ein wenig weiter aus Passau heraustraut, sollte unbedingt mal Richtung Stausee Oberilzmühle fahren. Dieser liegt etwas nördlich von Passau in der Gemeinde Salzweg und ist im Sommer auch ein beliebter Badesee.

Samstags morgens hat es uns zum Joggen dorthin gelockt. Einmal komplett um den See, vorbei am Fischerhaus, sind es knapp 14km. Selbst mit guter Ausdauer ist das ganz schön herausfordernd, besonders weil man auch noch gut 400m Höhenunterschied zu meistern hat. Denn es geht nicht nur durch den Wald und über Wiesen, sondern auch ständig auf- und abwärts. Als Zwischenfazit würden wir die Strecke deshalb vielmehr zum Wandern als zum Joggen empfehlen. Weiterlesen

Ein Abstecher in luftiger Höhe

Baumwipfelpfad Neusch.Trotz 98% Regenwahrscheinlichkeit am vergangenen Sonntag haben wir vom OutZeit Passau-Team uns mit einer kleinen Gruppe auf den Weg gemacht, den mit einer Gesamtlänge von 1300 Metern weltweit längsten Baumwipfelpfad zu entdecken. Dieser befindet sich in Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald und ist ca. 45 Minuten mit dem Auto von Passau entfernt. Die Plattform auf dem 44 Meter hohen Baumturm bietet einen fantastischen Ausblick auf die nahezu unberührte Natur des Bayerischen Waldes. Oben angekommen, haben wir uns bei dem kalten Wind auf eine warme Tasse selbst mitgebrachten Kaffee gefreut. Außerdem kommt man auf dem Weg hinauf in die Baumwipfel an unterschiedlichen Erlebnisstationen vorbei, die den Besuchern das Leben des Waldes anschaulich präsentieren. Zum Glück hat der nächste Regenschauer gewartet, bis wir wieder unten waren! Weiterlesen