Mein neuer Nachbar, der Stadtwald.

Ich habe einen neuen Nachbarn.


Er begeistert mich.

Aber nicht nur mich.

Er ist sehr beliebt.

Wegen seiner Größe. Und Vielfalt.

205 ha. 120 Jahre. Weiterlesen

Warum der Herbst die beste Jahreszeit ist, wieder mit dem Joggen zu beginnen

Im Sommer ist man manchmal träge. Es ist zu warm um Sport zu treiben. Man fährt höchstens mal mit dem Fahrrad zum See, schwimmt vielleicht ein paar Runden, aber so richtig in schwitzen kommt man höchstens wegen der hohen Temperaturen.

Es hat also auch etwas Gutes, dass die extreme Hitze nun vorbei ist und wir uns wieder unserer Fitness widmen können. Am Wochenende habe ich deshalb wieder mit dem Joggen angefangen. Ich finde, momentan ist die perfekte Jahreszeit dafür gekommen, wieder häufiger meine Runden zu drehen. Und das aus folgenden Gründen: Weiterlesen

Mein 1. Trailrun-Versuch am Unteren Inn mit „Trailapotheker“ Christoph

Ein paar Monate ist es schon her, dass mich Christoph kontaktiert hat, um mal gemeinsam laufen zu gehen, bis wir es dann tatsächlich letztens mal geschafft haben, zusammen unterwegs zu sein.

Christoph, Passaus „Trailapotheker“, lebt in Passau, arbeitet als Apotheker und ist leidenschaftlicher Trailrunner. Außerdem schreibt er für das österreichische Magazin Trailrunning-Szene. Als leidenschaftlicher Trailrunner hat er nicht nur eine Vorliebe für einfache Laufstrecken, so wie wir sie kennen: Gemütlich entlang der Ilz oder des Inns. Zu seiner Passion gehören Mehrtagesläufe um die 100 Kilometer mit bis zu  4500 Höhenmetern!

Es kennt sich wohl niemand besser hier in der Gegend aus, als jemand der so gerne so weit läuft, und darum habe ich mich einfach von seiner Lust am Laufen anstecken lassen. Weiterlesen

Der Reiz am Stadtlauf

DSCI0439 Trotz des leichten Regenwetters war heute viel los in der Stadt. Schon gegen Mittag hörte man die Trommeln, die den heutigen Domlauf ankündigten. Schüler, Jugendliche, Studenten, Erwachsene – für jede Zielgruppe gab es die passende Strecke quer durch die Altstadt Passaus: Durch verwinkelte Gassen, entlang der Donau und des Inns, bis zum Ziel mit Domblick. Klingt ja schon einmal ganz nett. Aber was genau reizt uns eigentlich so an Stadtläufen? Weiterlesen

Fit wie ein Turnschuh – auch im Kopf

100_5066Jeder Student kennt es, das Gefühl am Anfang eines Tunnels zu stehen und KEIN Licht am Ende zu sehen. Es handelt sich um den weit verbreiteten Tunnel der Klausurphase, mit dem wir mindestens zweimal im Jahr konfrontiert werden. Heute Morgen, sechs Stunden vor der nächsten Klausur, habe ich mir mal eine kleine Ausfahrt gegönnt. Raus aus dem Haus, raus ins Weite, mal was anderes sehen als die 400 Folien, die ich mir schon zum 30. mal durchlese und nun oft genug versucht habe mir einzuprägen. Was könnte es in dieser Situation besseres geben, als eine Runde an der frischen Luft? Dabei ist die Klausurphase der geeignete Zeitpunkt für etwas Outdoor-Sport und wir fassen im Folgenden mal zusammen wieso. Weiterlesen

»Must Visit« Stausee Oberilzmühle

image[8]Wer sich auch einmal ein wenig weiter aus Passau heraustraut, sollte unbedingt mal Richtung Stausee Oberilzmühle fahren. Dieser liegt etwas nördlich von Passau in der Gemeinde Salzweg und ist im Sommer auch ein beliebter Badesee.

Samstags morgens hat es uns zum Joggen dorthin gelockt. Einmal komplett um den See, vorbei am Fischerhaus, sind es knapp 14km. Selbst mit guter Ausdauer ist das ganz schön herausfordernd, besonders weil man auch noch gut 400m Höhenunterschied zu meistern hat. Denn es geht nicht nur durch den Wald und über Wiesen, sondern auch ständig auf- und abwärts. Als Zwischenfazit würden wir die Strecke deshalb vielmehr zum Wandern als zum Joggen empfehlen. Weiterlesen

Waldidyll im Stadtpark Hacklberg

StadtparkHöchstwahrscheinlich ist jeder von euch schon mehr als einmal die Innrunde gelaufen. Wir alle lieben sie. Sie hat die ideale Länge, wenige Hügel und den Staudamm als perfekte Ausrede für eine kleine Verschnaufpause. Wer jedoch mindestens 1x die Woche läuft, dem wird spätestens nach dem 1. Semester ganz doll im Kopf vom ständigen Rundendrehen.

Nachdem wir euch das letzte Mal schon mit auf die Ilzrunde genommen haben, wollen wir nun als weitere Alternative den Stadtpark Hacklberg vorstellen. Weiterlesen

Auf zu neuen Ufern…

Ilzrunde…in die Flusslandschaft des Jahres 2002/2003! Die Laufstrecke im Ilztal ist eine gute Alternative zur altbekannten Innrunde, denn der Anspruch ist mit ca. 6,3 km Länge und maximaler Höhendifferenz von 46 m ungefähr gleich. Startpunkt ist am neuen Parkdeck an der Ilzbrücke. Von da aus läuft man bis nach Hals, wo es am Marktplatz links weg über die Triftsperre zum Hofbauerngut geht. Dort folgt die Route dann im Wald dem Verlauf des Flusses durch die Halser Ilzschleife. Zurück geht’s auf dem Perlfischerweg wieder bis nach Hals. Wahlweise kann man nun auf dem Rückweg entlang der Stromlänge oder wie schon zu Beginn am rechten Ilzufer bis zum Parkdeck joggen. Weiterlesen

Musik an und treiben lassen…

Laufen, Laufen, Laufen...…aber aufgepasst! Nicht jeder Musiktitel eignet sich unbedingt zum Joggen. Man sollte auf jeden Fall die passende Musik wählen. Denn gerne lässt man sich von schnellen Rhythmen zum Überpacen verleiten. Dagegen kann extrem langsame Musik zu einem gemütlicheren Gang führen. Experten raten Laufanfängern sogar anfangs ohne Musik auszukommen, da diese einen unter Stress setzt und zu sehr ablenken kann. Zu Beginn sollte man seinen Körper erst einmal kennenlernen und ein Gefühl für das richtige Lauftempo bekommen. Weiterlesen

Machst du es auch?!

InnrundeEinige machen es lieber alleine, andere bevorzugen es zu zweit oder in der Gruppe.
Die einen machen es regelmäßiger als die anderen, die Geübten sogar mehrmals am Tag.
Manche machen es lieber morgens, andere lieber am Abend. Der eine braucht Musik zum Rhythmus, der andere braucht Ruhe.
Manche machen es nur bei Sonnenschein, andere bei Wind und Wetter. Weiterlesen