„Besserwisser“ unterwegs auf dem Fürstenecker Triftsteig

Letzte Woche war Verkaufsoffener Sonntag in Passau und die Genossenschaft besserwisser, ein Netzwerk für nachhaltigen Lebensstil, hat zu diesem Anlass eine Wanderung veranstaltet, um den Menschenmassen in der Stadt zu entfliehen: Wanderwahn statt Shoppingtran – genau das richtige für OutZeit Passau.

Gestartet wurde die Tour sonntags morgens am Hauptbahnhof in Passau, denn es ging mit der Ilztalbahn nach Fürsteneck. Die Wanderung hatte also noch etwas Gutes für mich, denn ich habe rechtzeitig vor Saisonschluss geschafft, zum ersten Mal mit der „Bürgerbahn“ zu fahren. Gestern hatte die Bahn ihre letzte Fahrt und erst am 1. Mai 2015 geht die Reise wieder los. Der Zugbetrieb funktioniert nur mit Hilfe des ehrenamtlichen Zugpersonals und ist deshalb nicht ganzjährig durchführbar.

Ich persönlich habe mir öfters den Fahrplan mit der Bahn in den Bayerischen Wald angeschaut, war aber immer etwas abgeschreckt von der langen Fahrtzeit. Es gibt jedoch auch so tolle Ausflugsziele in der nahen Umgebung, die mit der Ilztalbahn super zu erreichen sind, und die Fahrt lohnt sich: Die Aussicht auf der Strecke ist wirklich herrlich, ganz zu schweigen von der familiären Atmosphäre im Wagon, dank des freundlichen Personals.

In Fürsteneck angekommen hatten wir erst einmal eine Übersicht über die Gruppe. Da die besserwisser die Wanderung nicht nur bei facebook gepostet, sondern auch eine Anzeige in der PNP geschaltet haben, war das Publikum sehr gemischt, von jung bis alt war alles dabei.

Die Wanderung startete an der Wolfersteiner Ohe, bis sie dann in die Ilz mündete. Es war ein schöner Herbstspaziergang entlang des Flusses, lediglich unser kleiner Abstecher zum Schloss Fürsteneck kostete uns ein paar Höhenmeter. Die 1190 erbaute Wehranlage enthält heute eine Ilz-Infostelle des Naturparks Bayerischer Wald e.V., die Pfarrkirche Fürstenecks und die Schlossgaststätte, von der man einen tollen Ausblick hat. An diesem Sonntag war viel los in der Anlage, weil gleich vier Taufen stattfanden.

 

Dann ging es weiter entlang der Ilz, auf dem Themenweg „Fürstenecker Triftsteig“, der sich schwerpunktmäßig mit der Holztrift, dem historisch wichtigsten Erwerbszweig der Region, befasst. Unser Tagesziel war die Schrottenbaummühle, eine nette Pension mit Terrasse und Campingwiese, bekannt für ihre fangfrischen Forellen. Nach einer ausgiebigen Brotzeit in der Sonne ging es gemütlich auf der anderen Seite der Ilz zurück.

Die besserwisser haben die Tour super organisiert und es hat wirklich Spaß gemacht mit ihnen unterwegs zu sein. Vielen Dank!

Ich bedanke mich bei Vanessa für ein paar Fotos. Weitere Bilder der Wanderung findet ihr auf der Facebookseite der Besserwisser

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s