Hochfelln, Chiemgau

1. Blog-Geburtstag auf dem Hochfelln im Chiemgau

Nachdem ich vorletzte Woche mit dem Blog bei Markenberaterin Maren Martschenko im Kurs Social Media Management an der Uni Passau zu Gast war, wurde ich zu einer Wanderung zusammen mit Stefanie vom Blog Gipfelglück ins Chiemgau eingeladen.

Da ich eh viel zu selten in der  Voralpenregion unterwegs bin, habe ich spontan zugesagt. Bei der Anfahrt wusste ich auch, wieso ich oft zögere: Abfahrt um 6.27 Uhr, 2 Stunden und 10 Minuten bis München Hauptbahnhof. Dann hatte ich das Glück von Maren und Stefanie im Auto zur Weiterfahrt aufgegabelt zu werden. Aber ohne euch etwas vorwegnehmen zu wollen: Was sind dreieinhalb Stunden Anreise, wenn sich die Fahrt am Ende tierisch lohnt?!

Gegen halb elf starteten wir unsere Wanderung an der Talstation der Seilbahn Hochfelln auf circa 600 Höhenmetern – natürlich zu Fuß – über den Wanderweg Nummer 8. Es ging über belaubte schmale Wege, entlang eines glasklaren Bachlaufs. Die Sonnenstrahlen kündigten sich regelmäßig durch die Baumkronen an. Auf Höhe der Mittelstation hatten wir den ersten Weitblick auf die Alpen und genossen bei einer kleinen Pause die Sonne. Gelernt haben wir den ganzen Tag über viel: Dank Stefanies guter Gipfelkenntnis wussten wir immer, mit wem wir es um uns herum zu tun hatten: vom Watzmann, über die Kampenwand und den ganzen anderen Burschen in der Umgebung – und dank des tollen Wetters gab es da auch jede Menge zu sehen, und zwar nicht nur Berge: In der Nähe der Mittelstation hatten wir zum ersten Mal eine Traum-Aussicht auf den Chiemsee.

Aussicht auf den Chiemsee, Chiemgauer Alpen
Aussicht auf den Chiemsee

Auf weiterem Weg in Richtung Gipfel machte ich in diesem Jahr erste Bekanntschaft mit dem Schnee. Sah toll aus, war aber auch sehr anstrengend. Da am Feiertag recht viel los war, war es zum Teil matschig und rutschig auf dem Weg und es erschwerte unsere 1000 Höhenmeter Aufstieg. Den größten Wow-Moment hatten wir drei Frauen, als wir endlich über den Kamm des Hochfelln von der Schatten- auf die Sonnenseite wechselten und uns nicht nur ein warmer Schauer Sonnenstrahlen, sondern auch eine Wahnsinns-Aussicht auf die ganze  Alpenkette erwartete.

 

Aussicht vom Hochfelln im Chiemgau, Alpen
Die ersten Gipfel sind mit Schnee bedeckt.

Bei dem Ausblick hätten wir bestimmt noch ewig weitergehen können, aber schon hatten wir das 1890 erbaute Hochfellnhaus erreicht und freuten uns über (Geburtstags-)Kuchen, Kaffee und Weizen. Dort bemerkte man auch die Anbindung an die Seilbahn. Sehr viele Familien und Sonntagsausflügler, aber mit unserem super Sonnenplatz und leckerem Essen konnten wir uns nicht beschweren. Von der Aussicht her ist der Hochfelln auf jeden Fall noch einmal einen Ausflug außerhalb der Seilbahnbetriebszeiten wert!

 

Zurück haben wir dann sogar auch von dem Komfortangebot profitiert und sind in 15 Minuten den Weg runtergefahren, den wir in dreieinhalb Stunden hochgekraxelt sind. Es war meine erste Seilbahnfahrt seit gut 12 Jahren. Auf jeden Fall eine gute Wahl, da sich die Sonne schon langsam verabschiedete und es sehr frisch auf dem Berg wurde, aber ich muss sagen, ich ziehe generell den Fußweg vor – vor allem auch wergen der hohen Preise (One-Way-Talfahrt 15 Euro für 15 Minuten).

Fazit:

Hochfelln, Chiemgauer Alpen
Stefanie @Gipfelglück erklärt die umliegenden Gipfel

Es hat mich gefreut in Bloggerbegleitung und in den Bergen außerhalb des Bayerischen Waldes unterwegs zu sein. Der Gipfel des Hochfelln befindet sich gerade mal auf 1674 Metern, aber man hat eine super Rundumaussicht auf den Chiemsee und die bevölkerte Landschaft, sowie auf das unberührte Bayerische Voralpenland. Eine Wanderung über die vielen Routenmöglichkeiten lohnt sich auf jeden Fall! Einen besseren 1. Blog-Geburtstag hätte ich mir nicht vorstellen können. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s