Im Surffieber – Wellenreiten auf Lombok

Bisher habe ich nie richtig die Gelegenheit dazu gehabt, doch im Land der besten Surfwellen will ich mir nicht die Chance entgehen lassen, dieses Wassersporterlebnis einmal auszuprobieren.

Nachdem wir zwei Wochen in den Städten Javas unterwegs gewesen sind – von Jakarta, über Bogor und Bandung nach Yogyakarta – sind wir reif für die kleine Insel Lombok.

In Kuta Lombok verschlägt es uns in die schöne Bungalow-Anlage Same Same, die erst vor kurzem von dem belgischen Paar Elfie und Bart eröffnet wurde. Die familiäre Atmosphäre, die gute Lage und eine Kaffee-Flat morgens von 6-10 lassen über das schlechte Internet hinwegsehen. Die Beiden waren immer sehr hilfsbereit wenn es um Freizeittipps und Wellenprognosen ging und nach unserem ersten Sonnenbrand wurden wir mit einer Aloe-Vera-Pflanze aus dem Garten versorgt.

Same Same Bungalows, Kuta Lombok, Indonesien
Same Same Bungalows. Quelle: https://www.facebook.com/samesamebungalows

Elfie und Bart haben vor kurzen noch dem kleinen Straßenwelpen Magic ein neues zu Hause gegeben. Straßenhunde sind keine Seltenheit auf Lombok und deshalb engagieren sich die beiden bei dem Projekt Kuta-Lombok Dogs. Die liebenvoll gepflegte Unterkunft, und deren zentrale Lage etwas abseits von der Hauptstraße, bildet also die beste Basis für unseren Inselurlaub, sodass wir es uns dort gleich für fast zwei ganze Wochen gemütlich gemacht haben.

Lombok, Indonesien
Straßen auf Lombok

In den letzten Jahre soll sich touristisch zwar einiges getan haben, aber viele Orte sind kaum erschlossen. Am besten nimmt man sich einen Roller und erkundet die hügelige, grüne Landschaft und die türkisblauen Strände (aber Vorsicht – fernab der touristischen Gegenden Richtung Osten der Insel wird man vor Banden gewarnt).

Pantai Are Guling, Lombok
Pantai Are Guling, Lombok

Schmerz und Euphorie: Das erste Mal Wellenreiten

Kaum einen Tag am Meer, buchen wir unseren Surfkurs im Same Same, aber man kann auch am Strand oder in den kleinen Surfschulen an der Hauptstraße indonesische Surflehrer ausfindig machen. Preisliche Unterschiede gibt es natürlich, aber mehr als Rp. 200.000-300.000 solltet man für das Brett und  drei Stunden Unterricht nicht zahlen müssen.

Der wohl bekannteste Anfänger-Surfspot ist Selong Belanak c.a. 30 Minuten mit dem Roller von Kuta entfernt: Weicher, weißer Sand, recht flaches Wasser, sodass man ziemlich lange stehen kann. Für unsere erste Surferfahrung haben wir außerdem einen Tag mit besten Bedingungen erwischt: Die Wellen brechen immer an der gleichen Stelle und haben die perfekte Größe.

Nach kurzem Aufwärmen am Strand und einem Testsprung auf das Board, sind wir gleich ins Wasser und haben dort geübt aufzustehen und Balance zu halten. Maa, unser Surflehrer, hat uns zunächst immer zum richtigen Zeitpunkt in die Welle gepusht und seinen Beitrag zu unserem Erfolg geleistet. An unserem ersten Surftag gehen wir sehr zufrieden nach Hause, denn wir sind tatsächlich 26 von 30 Wellen für ein paar Meter auf dem Brett gestanden. 🙂

Die kommenden Tage heißt es üben, üben, üben und es wurde schnell klar, dass es uns wohl am meisten Zeit kosten wird, die Wellen kennenzulernen, zum richtigen Zeitpunkt aufzustehen plus die angemessene Paddelkraft für genügend Schwung einzusetzen.

Obwohl Surfen ein sehr schmerzhafter Sport ist – Sonnenbrand, blaue Flecken von der Leach, Druckstellen an Händen und Knien, Muskelkater in den Armen und Bläschen an Armen und Beinen vom Softboard – das Gefühl, für einen Moment auf einer Welle zu stehen, motiviert jeden Tag aufs Neue weiterzumachen.

Ganz aufregend wurde es, als wir zum ersten Mal mit einem Schifferboot an Shrimpsfarmen vorbeifuhren nach Gerupuk, wo einen ein kleines Line-Up erwartet, umzingelt von einem atemberaubenden Bergpanorama.

Mit dem Schifferboot zum Surfen, Kuta Lombok, Indonesien
Mit dem Boot nach Gerupuk

Hier wurde ich vom Surffieber gepackt. In einem Land, das von Menschen aus der ganzen Welt bereist wird wegen der meistens perfekten Wellen.

 

One thought on “Im Surffieber – Wellenreiten auf Lombok

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s