Der Reiz am Stadtlauf

DSCI0439 Trotz des leichten Regenwetters war heute viel los in der Stadt. Schon gegen Mittag hörte man die Trommeln, die den heutigen Domlauf ankündigten. Schüler, Jugendliche, Studenten, Erwachsene – für jede Zielgruppe gab es die passende Strecke quer durch die Altstadt Passaus: Durch verwinkelte Gassen, entlang der Donau und des Inns, bis zum Ziel mit Domblick. Klingt ja schon einmal ganz nett. Aber was genau reizt uns eigentlich so an Stadtläufen?

 

1)      Die Strecke

 

Jeder Stadtlauf findet in den schönsten Ecken einer Stadt statt. Man läuft dort, wo normalerweise Autos fahren oder wo man beim Sporteln sonst schräg angeschaut wird. Straßen werden gesperrt, Parks hergerichtet und in den Einkaufsstraßen schauen uns die Fans und die Schaufensterpuppen zu. Wenn man also die prachtvollsten Gebäude und schönsten Grünflächen sehen möchte, orientiert man sich am besten an der Laufstrecke.

 

20140518_1401572)      Die Atmosphäre

 

Jeder fiebert mit, jeder feuert dich an. Höchstens die Person in unmittelbarer Startnähe könnte als Konkurrenz betrachtet werden, aber letztendlich freut man sich, gemeinsam ins Ziel zu kommen. Denn schließlich genießt man bei Stadtläufen, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein und die Leidenschaft des Laufens zu teilen. Trommeln, Fächer, Jubel und Händeklatschen. An jeder Ecke, besonders kurz vor dem Ziel, wird die Motivation von allen Zuschauern angetrieben. Dank der besonderen Atmosphäre schafft man es, mit der letzten Kraft ein paar wertvolle Millisekunden rauszuholen.

 

 

DSCI04473)      Die Ausstattung

 

Natürlich kann ich bei jedem Lauf die Zeit und die Kilometerlänge messen, aber dieser kleine Chip am Schnürsenkel und diese große digitale Zeitanzeige am Ziel machen das Lauf-Event erst offiziell und zu etwas besonderem. Außerdem wird man als Belohnung am Ende meistens immer noch gut versorgt: Energieriegel, frisches Obst, Erfrischungsgetränke; alles mundgerecht und in greifbarer Nähe  🙂

 

 

 

 

 

 

DSCI0452Strecke, Atmosphäre und Ausstattung, alles passte beim Passauer Domlauf zusammen. Eine bunt gemischte Truppe von Jüngeren und Älteren startete um 14 Uhr den 7400 Meter langen Hauptlauf, und gerade mal 23 Minuten später lief die erste Person durch das Ziel. Unterwegs entdeckten wir auch die Passau Beavers. Immer in Begleitung ihres Maskottchens, halten sich die Jungs beim Stadtlauf fit für das nächste Baseball-Spiel am 01.Juni gegen die Münchener Caribes 3.

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit wann ich ein Fan von Stadtläufen bin?

2013-06-23_11_53_35Meinen ersten Stadtlauf habe ich letztes Jahr in München mitgemacht. Ich bin nur 10 km gelaufen und habe einen Teil der besten Sights der Stadt zu sehen bekommen, und das zusammen mit Hunderten anderen Laufbegeisterten: der Englische Garten, der Marienplatz, die Frauenkirche, die Münchner Residenz u.v.m. Und wenn man am Ende auch noch seine Best-Zeit übertrumpft, kann man von einem gelungenen Nachmittag sprechen.

 

Natürlich gleicht ein Stadtlauf nicht immer einer Kaffeefahrt. Das kommt ganz auf die Einstellung und die Zielsetzung an.

 

Ihr habt Lust, noch mehr über die Leidenschaft am Laufen zu lesen? Wie man „wie aus dem Nichts“ vom Marathon-Fieber infiziert werden kann, erfahrt ihr im Blog Kathrin goes Thriatlon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s