Waldidyll im Stadtpark Hacklberg

StadtparkHöchstwahrscheinlich ist jeder von euch schon mehr als einmal die Innrunde gelaufen. Wir alle lieben sie. Sie hat die ideale Länge, wenige Hügel und den Staudamm als perfekte Ausrede für eine kleine Verschnaufpause. Wer jedoch mindestens 1x die Woche läuft, dem wird spätestens nach dem 1. Semester ganz doll im Kopf vom ständigen Rundendrehen.

Nachdem wir euch das letzte Mal schon mit auf die Ilzrunde genommen haben, wollen wir nun als weitere Alternative den Stadtpark Hacklberg vorstellen. Hier könnt ihr euch beim Laufen ebenfalls völlig auslasten. Gleich hinter der Schanzlbrücke links Richtung Freudenhain erreicht man die unter Studenten gar nicht so bekannte Parkanlage. Vor allem im Herbst wirken die goldenen Blätter sehr verlockend, und das nicht nur weil sie gut aussehen und geeignet sind für kleine Laubschlachten, gleichzeitig freuen sich die Kniegelenke über den weichen Unterboden. Der Stadtpark bietet verschiedene Routen – bergauf und bergab, Treppenstufen inklusive. Man kann viele unterschiedliche Runden drehen und dabei ein vielfältiges Waldpanorama, von Wasserläufen bis Felshöhlen, genießen. Einmal quer durch den Wald sind es ca. 4km Strecke, was aber durch die verschiedenen Laufmöglichkeiten unendlich nach oben ausgeweitet werden kann. Besonders durch die hügelige Lage des Stadtparks gehen die Runden ganz schön auf die Kondition. Was meint ihr? Wir freuen uns auf euer Feedback!

Pro

  • Schöne, natürliche Umgebung
  • Vielfältige Aussicht

Contra

  • Zum Teil Wurzeln auf dem Laufweg
  • Kein klarer Rundlauf

Es ist also Spontanität und Abenteuerlust gefragt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s