Schnee am Dreisessel, Bayerischer Wald

Schneeschuhwandern am Dreisessel

Wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte es unbedingt mal versuchen, denn nur mit Schneeschuhen hast du die Möglichkeit, unbeschwert durch hohen, unberührten Pulverschnee zu wandern, ohne darin zu versinken.

Gleich zwei Mal zog es mich im Februar auf den Dreisessel, und obwohl ich ja schon die Tour zum Steinernen Meer und zum Dreiländereck kannte, war es im schneebedeckten Bayerischen Wald doch ein ganz anderes Erlebnis als im Frühjahr.

Das erste Mal Schneeschuhwandern

Wir starteten unsere Tour am Parkplatz Lackenhäuser beim Rosenberger Gut. Hilfreich ist es, geliehene Schneeschuhe schon drinnen im Warmen auf die eigene Schuhgröße einzustellen, denn draußen stellte sich das bei Minusgraden noch als Tortur heraus. Die Finger frieren ab und es ist wirklich anstrengend.

Zum Glück wurde es uns beim Aufstieg gleich wieder schön warm und man gewöhnte sich schnell an die großen Platten unter den Füßen. Die meisten Leute benutzen noch Stöcke als Hilfeleistung, aber ich kam ganz gut ohne zurecht, und da die Wege nicht die breitesten sind, war ich froh, keine dabei zu haben.

Kunst auf dem Dreisessel, Bayerischer Wald
Outdoor-Kultur auf dem Dreisessel

So liefen wir über den Witikosteig entlang des Kulturwanderweges (mit verschiedenen Kunststationen) in Richtung Dreisesselhaus – eine gute Entscheidung, denn obwohl der Dreisessel der wohl bekannteste aller Schneeschuhwanderberge im Bayerischen Wald ist, waren wir fast alleine unterwegs. Zunächst führte der Weg durch den Wald, bis man schließlich eine schöne Aussicht ins Tal und über die eigentlich so kahlen, aber nun verschneite, wie in Zuckerguss getunkte Bäume hat.

Schneeschuhwanderer und Ski-Fahrer am Dreisesselhaus, Bayerischer Wald
Schneeschuhwanderer und Ski-Fahrer am Dreisesselhaus

Erstes Etappenziel: Das Dreisesselhaus

Das Dreisesselhaus war gut besucht – eben von Schneeschuhwanderern, Skifahrern oder Wochenendausflüglern. Es war perfekt zum Aufwärmen mit bayerisch/böhmischen Spezialitäten. Eine Empfehlung, die aber nur auf Vorbestellung zu erhalten ist, ist das Reindl, eine deftige Pfanne mit verschiedenen Fleischsorten, Knödeln etc.

Vom Dreisesselhaus zum Dreiländereck, Bayerischer Wald
Vom Dreisesselhaus zum Dreiländereck

Vom Dreisesselhaus zum Dreiländereck

Weiter ging es Richtung Dreiländereck und da merkte man die Beliebtheit des Berges: Viele Spaziergänger und plattgetretene Wege. Am Dreiländereck angekommen, musste ich schmunzeln: Der tolle Steintisch, an dem ich vor einigen Monaten noch zur Rast saß, war völlig mit Schnee bedeckt.

Beim Abstieg wurde es dann wieder ruhiger. Die meisten Menschen scheinen wirklich nur zwischen Dreisesselhaus und Dreiländereck zu pendeln. Der restliche Berg ist frei für jegliches Abenteuer durch tiefen Pulverschnee – natürlich nicht fernab der Wege des Naturparks 🙂

Fazit zum Schneeschuhwandern am Dreisessel

Es war eine sehr tolle Tour bei klarem Sonnenschein. Die acht Kilometer lange Strecke war perfekt für den ersten Schneeschuh-Wanderversuch.

Für diejenigen, die neugierig geworden sind auf den Wintertrendsport:

Schneeschuhe können bei denk bike+outdoor in der Ludwigspassage ausgeliehen werden!

4 thoughts on “Schneeschuhwandern am Dreisessel

  1. Wir haben letzten Winter ein paar Schneeschuhwanderungen versucht – aber es war immer try and error… Deine Tour hört sich echt gut… kommt auf die Agenda für den Winter… Super Artikel…

    Gruß

    Sebastian

    Gefällt mir

  2. Liebes-OutZeit Passau Team,

    interesseiert habe ich diesen Artikel über das Schneeschuhwandern am Dreisessel gelesen. Dabei bin ich über folgenden Satz gestolpert: „Der restliche Berg ist frei für jegliches Abenteuer durch tiefen Pulverschnee“.

    Das trifft so nicht ganz zu, denn die Hochlagen sind seit 1938 Naturschutzgebiet und es herrscht Wegegebot.

    Wegen der beeindruckenden Felsformationen und der naturnahen Hochlagenwälder wurde auf bayerischer Seite bereits 1938 ein 268 ha großer Bereich des Grenzkamms zwischen Hochstein und Dreiländereck als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
    Inzwischen gehört dieses Areal zusammen mit dem angrenzenden Šumava-Nationalpark und den oberösterreichischen Hochlagenwäldern als sogenanntes Fauna-Flora-Habitat-
    Gebiet zum europäischen Schutzgebietsnetz „Natura 2000“.

    Hier ein paar weitere Infos zum naturverträglichen Schneeschuhwandern:

    http://www.schneeschuh-tour.de/schneeschuhwandern

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s